Deutschland • Spanien • Italien • Frankreich DE EN ES FR IT
Keine Treffer

co2neutral.jpg


2020_klimaneutral.jpg
Klimaneutrale Produktion von Verpackungsmaschinen 

Im Maschinenbau entstehen enorme CO2-Emissionen. Zum Beispiel werden f
ür die Fertigung unserer Verpackungsmaschinen mehrere hundert Kilogramm Edelstahl, auch Aluminium und geeignete Kunststoffe sowie elektrische, elektronische und mechanische Bauteile benötigt. Bei der Erzeugung der Rohwaren, den vorgelagerten Fertigungsarbeiten, der Maschinenkonstruktion am Computer, der Montage und beim Transport zwischen den Lieferanten und zum Endverbraucher entstehen mehrere Tonnen CO2-Emissionen. Man kann sagen, das pro einem Kilogramm gefertigte Maschine ca. zehn Kilogramm CO2 Emissionen verursacht werden. Eine klimaneutrale Produktion von Maschinen bedeutet, dass diese dabei verursachten Emissionen durch Umweltprojekte ausgeglichen werden.

Bei der Herstellung unserer kompakten Schlauchbeutelverpackungsmaschine vom Typ VSM 300 P z. B. werden 3,5 t CO2-Emisionen verursacht. Das entspricht in etwa der Menge, die ein Mensch in Deutschland bei durchschnittlicher Lebensweise in 15 Wochen erzeugt oder der Menge, die bei der Fahrt einer Strecke von 30.500 km mit einem Mittelklasse-Personenkraftwagen entsteht. Wir haben die CO2-Emissionen mit CO2-Zertifikaten aus Umwelt-Projekten in Mecklenburg-Vorpommern und Äthiopien ausgeglichen. Das ist ein kleiner Beitrag für den Umweltschutz und den Erhalt der Erde für die zukünftigen Generationen.

Für das Jahr 2020 führen wir eine umfassende Zertifizierung durch, um alle unsere Fertigungsprozesse 100 % klimaneutral durch Kompensation über Klimaschutzprojekte zu gestalten.

Mehr Informationen zu den Projekten, mit denen die CO2-Emissionen kompensiert werden: 
Factsheet MoorFutures.pdf
Factsheet Soddo.pdf